Zum Inhalt springen

Seniorensport  

Gelungener Abschluss der Senioren-Kreiseinzelmeisterschaften in Kitzingen und Würzburg

Kürnach, 01.12.17

Bildquelle: aboutpixel.de Tischtennis-Platte mit Netz © Rainer Sturm (stormpic)

Zum zweiten Mal nach 2016 führten die Kreise Kitzingen und Würzburg eine gemeinsame Kreiseinzelmeisterschaft der Senioren durch. Das Turnier fand wie im letzten Jahr am ersten Freitag im Dezember in der Kürnacher Höllberghalle statt. 31 Herren und eine Dame (11 Teilnehmer mehr als im Vorjahr) spielten in vier Einzel- und drei Doppelkonkurrenzen gegeneinander. In der nächsten Saison werden die Kreise Kitzingen und Würzburg das Herzstück des neuen Bezirkes Unterfranken-Süd bilden, der von 19 Vereinen aus den Landkreisen Schweinfurt, Neustadt-Aisch und Bamberg flankiert werden wird.

 

Die Topgesetzten Michael Weyler (Senioren 40) und Reinhold Fella (Senioren 70-80) gewannen bei den letzten Kreiseinzelmeisterschaften für Senioren ihre Altersklassen souverän. Bei den Senioren 50 unterlag Vorjahressieger Georg Heinrich im Finale gegen Volker Flockerzi. Die Altersklasse 60-65 erlebte die größten Überraschungen. Hier musste sich Turnierfavorit Rainer Vornkeller mit Rang 3 zufrieden geben. Es siegte Norbert Krämer.

 

Am Ende der kompakt durchgeführten vierstündigen Veranstaltung soll aber das Fazit des Ehrenkreisvorsitzenden Robert Ganzer stehen: "Wenn wir [er meinte seinen 84-jährigen Vereinskameraden Hans Flury und sich selbst] gesund bleiben, kommen wir nächstes Jahr wieder." Dann wird das Turnier unter dem Namen Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren firmieren.

 

Kreisfachwart Seniorensport Stephan Enser

--> zu den Bildern

Aktuelle Beiträge